Sommerlager 2018

Sommerlager 2018

Unser diesjähriges Sommerlager führte uns auf den Bundeszeltplatz des VCP in Groß Zerlang direkt an der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Dort hatten wir das Glück mit einem Platz direkt am Ufer eines malerischen Sees.

Nachdem die Zelte standen, haben wir erst mal gemeinsam den Lagerplatz erkundet und endeten unsere Erkundungstour am Badestrand des Platzes und nutzen diese Gelegenheit direkt und stürzten uns ins den See. Auch die kommenden Tage boten uns fast durchgehend bombigen Sonnenschein und damit viele Möglichkeiten die Badestelle zu nutzen. Leider hatte das sonnige Wetter auch seine Schattenseiten. Aufgrund des erhöhten Waldbrandrisikos durften wir kein offenes Feuer mit Funkenflug machen. Wir ließen uns davon aber nicht entmutigen und schafften mit Kerzen und Petros doch die richtige Lagerfeuer-Romantik für unsere abendlichen Singerunden.

Im Laufe des Lagers waren wir auch viel unterwegs. So erkundeten die einzelnen Gruppen mit ihren Gruppenleitern die Umgebung des Platzes in Form von Tageshajks mit selbstgewählten Strecken. Außerdem machten wir einen gemeinsamen Ausflug in das nahegelegene Rheinsberg. Gekrönt wurde das Ganze von einer zweitägigen Kanutour über die Mecklenburger Seenplatte mit Übernachtung auf einem Campingplatz, der auf unserer Route lag.

Ein weiteres Highlight war der Rollentausch Tag, an dem die Gruppenkinder in die Rolle der Mitarbeiter schlüpfen durften und einen Tag nach ihren Vorstellungen planen. Die Mitarbeiter konnten dabei endlich mal wieder Gruppenkinder sein und sorglos am Programm teilnehmen. So ging eine spaßige und abwechslungsreiche Woche zu Ende.

Am letzten Abend bauten wir schon unsere Zelte ab und machten eine große Singerunde mit den anderen Pfadi Gruppen auf unserem Platz. Danach schliefen wir alle unterm freien Sternenhimmel und machten uns am nächsten Morgen auf die Heimreise.


Die Kommentare sind geschloßen.