Anzelten 2019

Anzelten 2019

Als Siedler machten wir uns auf den Weg um uns in der Wildnis von Klein Vollbüttel eine neue Existenz aufzubauen. Für Unterkünfte war schnell gesorgt, hatten wir doch unsere Zelte dabei. Doch am nächsten Tag wartete viel Arbeit auf uns. Nahrung und Rohstoffe mussten besorgt werden.

Dazu teilten wir uns in mehrere Gruppen auf und durchwanderten die nähere Umgebung. Im Wald fanden wir Eier und ernteten wildes Obst und Gemüse. An anderen Stationen erspielten und erarbeiteten wir Rohstoffe, wie Stoff oder Metall. Leider dauerte diese Wanderung für einige Gruppen wesentlich länger als erwartet und das Programm auf dem Platz verschob sich deshalb nach hinten. Umso ertragreicher waren aber die Wanderungen.

Auf dem Platz warteten weiter Aufgaben. Unter anderem sollten Lagermöbel gebaut werden. Die Versuche, einen Stuhl herzustellen bewiesen die Kreativität der Kinder, führten aber nicht zu überzeugenden Ergebnissen, auch nicht mit Hilfe der Mitarbeiter.
Feuer machen war eine weitere Aufgabe.
Trotz Regen gelang es, ein Feuer zu entzünden damit wir uns aufwärmen und trocknen konnten.

Abends kam ein fahrender Händler auf unseren Platz. Das war die Gelegenheit, die Rohstoffe zu tauschen.
Wir erhielten dafür Grillfleisch und Bratwurst, sodass wir den Abend mit einem festlichen Schmaus und Liedern am Lagerfeuer beenden konnten.

Am nächsten Tag ging es schon wieder nach Hause. Jetzt sind wir alle ein bisschen besser auf das Leben in der Wildnis vorbereitet.

Die Kommentare sind geschloßen.