Gruppen

Gruppen

Unsere angehenden Pfadfinderinnen und Pfadfinder treffen sich wöchentlich in der Gruppenstunde um Pfadfindertechniken zu erlernen, die Natur zu erkunden und vor allem um Spaß zu haben. Eine Gruppe wird von mindestens zwei erfahrenen Pfadfindern geleitet. Treffpunkt ist immer unser eigener Gruppenraum im Gemeindehaus hinter der Wichern-Kirche.

Bitte meldet euch bei der Stammesleitung oder benutzt unser Kontaktformular, wenn ihr einer Gruppe beitreten wollt.

Meute IV

Die Meute IV ist momentan die jüngste Gruppe unseres Stammes und umfasst die Jahrgänge 2012 bis 2014. Sie wird von Friederike Kornmesser, James Gornall und Arved Bode geleitet.

Natürlich steht Spiel und Spaß im Vordergrund unserer Treffen. Kompetenzen wie Teamwork und Selbstständigkeit sind dabei ein Teil unseres wöchentlichen Programms. Des Weiteren beschäftigen wir uns als Pfadfinder viel mit der Natur, weshalb wir zur warmen Jahreszeit auch gerne Gruppenstunden im Wald veranstalten oder gemeinsam durch Lehndorf touren.

Wir freuen uns stets auf neue Gruppenmitglieder!

Meute III

Bei der Meute 3 steht Spiel und Spaß im Vordergrund. Es wird getobt, gespielt, gesungen und gebastelt. Aber auch Pfadfindertechniken rücken langsam in den Fokus unserer wöchentlichen Treffen.
Auf den Zeltlagern lernen die Kinder Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit, während wir gemeinsam Zeit in der Natur verbringen.

Unsere Gruppe besteht aus den Jahrgängen 2010 bis 2012. Geleitet wird die Gruppe von Valentin Leucke und Henri Flake. Fragen gerne an: Gruppenleitung

Meute II

Die Meute 2 setzt sich aus Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2009 zusammen. Jeden Montag treffen sie sich mit ihrer Gruppenleitung Harm Meyer-Borstel und Johannes Ahrens.

In den Gruppenstunden wird zusammen gespielt oder sich bei ein paar Snacks gemütlich unterhalten. Aber auch das Erlernen von Pfadfindertechniken ist ebenso teil der Gruppenstunden. Vermehrt setzt sich die Gruppe auch mit Themen aus Gesellschaft und Umwelt auseinander. Auf Lagern wird gemeinsam gespielt, gekocht und mit Feuer experimentiert.

Meute I

Die Meute 1 ist unsere älteste Meute. Die Jungen und Mädchen wurden in den Jahrgängen 2005 – 2007 geboren und werden von Lasse Kaiser, Felix Balzar und Freda Meyer-Borstel geleitet.

Während in den Gruppenstunden der Meute 2 noch mehr Wert auf Spielen, Basteln und Spaß haben gelegt wird, übt die Meute 1 mehr Pfadfindertechniken oder bearbeitet verschiedene Themenbereiche aus Gesellschaft und Umwelt.
Natürlich haben wir auch einige Stunden, in denen wir nichts lernen, sondern nur spielen, basteln, Filme schauen oder raus gehen.

Ranger/ Rover

Unser Stamm veranstaltet jede Woche vier bis fünf Gruppenstunden, jedes Jahr mindestens drei stammesinterne Lager und gestaltet auch größere Lager mit anderen Stämmen mit. Nebenbei arbeiten wir aktiv auf Bezirks- und Landesebene unseres Verbands, dem VCP, mit.

Neben Lagern und Gruppenstunden gibt es natürlich auch im Stamm viel zu machen. Wir haben Zeltmaterial, Gruppenräume, ein Bootshaus und sogar einen Lagerplatz, der verwaltet und gepflegt werden muss.

Außerdem gehören zur Arbeit im Stamm auch administrative Tätigkeiten, Öffentlichkeitsarbeit und der Kontakt zu anderen Gruppen, die unsere Stammesarbeit ermöglichen (wie Eltern, unser Förderverein, die Gemeinde, der evangelische Stadtjugenddienst, die Landeskirche Braunschweig, andere Gremien im VCP uvm.).

Und wer macht das alles? Wer hält den ganzen Laden am Laufen?
Wir, die Ranger/Rover!

Die Ranger/Rover des Stammes treffen sich jeden Donnerstag um 19:30 Uhr zu einer Mitarbeiterrunde und organisieren die Geschicke des Stammes. Wir Mitarbeitenden sind zwischen 15 Jahren und 30 Jahren.
Die meisten von uns sind schon als Kind in diesen Stamm eingetreten, es gibt aber auch einige Quereinsteiger, die erst später dazu gestoßen sind.

Jedes Jahr wählen wir auf unserer Stammesversammlung Ranger/Rover in unsere Stammesämter. Wir wählen eine Stammesleitung, eine/en Kassenwart/in, und auch zahlreiche andere Ämter für die Pflege unseres Materials und Räume und Delegierte in unterschiedliche Gremien (wie unseren Bezirksrat, den Vorstand des Fördervereins und den Kirchenvorstand der Gemeinde).

Alles in allem kann man sagen, dass wir Ranger/Rover viel Zeit und Herzblut in den Stamm, unsere Angebote in der Kinder- und Jugendarbeit und allgemein in die Pfadfinderei stecken, aber wir machen das mit viel Überzeugung und einer großen Portion Spaß!